Müller, Hans-Georg: Der Letzte löscht das Licht. Eine Jugend im geteilten Deutschland

224 Seiten, 19,90 Euro Verlag: Westkreuz ISBN 978-3-929592-98-6   Hans-Georg Müller erlebt in der thüringischen Stadt Suhl als Siebenjähriger das Ende des Zweiten Weltkriegs. Er erinnert sich an die amerikanische Besatzung in den ersten Nachkriegsmonaten. Auf einmal sind „die Amis“ weg, und „die Russen“ kommen. Als der Vater wegen seiner nationalsozialistischen Vergangenheit verhaftet und vom Sowjetischen Militätribunal zu zwanzig Jahren Arbeitslager verurteilt wird, steht die Mutter mit ihren vier Kindern …